» Menü
» Login-Formular
» Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer
» Unsere Umfrage
wie haben Sie uns gefunden?
Antworten insgesamt: 94
» Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0
Design Studio Esty
Russische Tradition seit 1795 aus der Manufaktur Pawlower Posad

 


 

Umhangtücher sind in Russland Anfang des 19. Jahrhunderts Mode geworden in verschiedenen Schichten der russischen Gesellschaft. Die Umhangtücher dienten als festliche Ergänzung zur weiblichen Kleidung, als Schmuck für die weltliche und kirchliche Ausstattung, daraus wurden Kleider und sogar Priestergewänder genäht. Im Volke wurden die Umhangtücher besonders hoch geschätzt, aufbewahrt, vererbt oder der Kirche vermacht.

Gegen Mitte des 19 Jahrhunderts wichen kostspielige, gewebte Umhangtücher allmählich denjenigen mit aufgedruckten Mustern. Diese leichten, warmen und schmuckvollen Umhangtücher bestachen nicht nur durch ihr schönes Muster sondern auch durch ihren günstigen Preis.

Die Manufaktur Pawlower Posad ist seit Ende des 19 Jh. führend, arbeitet auch noch heute und ist der einzige Betrieb dieser Art in Russland. Heute produziert die Tuchmanufaktur von Pawlower Posad über 200 Artikel an Kopf-, Umhang- und Halstüchern, hauptsächlich aus feiner Wolle aber auch aus Baumwolle.

Neben Matrjoschka von Sergijev Posad und Geschirr von Chochloma wird das Umhangtuch von Pawlower Posad als eines der nationalen Symbole Russlands wahrgenommen.